Das Programm wird gerade erarbeitet, wir aktualisieren diese Seite fortlaufend

 

Digitales Vorab-Programm: Vernetzung und Treffen

Die Zugangsdaten für diese Treffen reichen wir euch rechtzeitig nach.

 

Mittwoch, 30. März:

  • 18 Uhr: Vernetzung BIPoC
  • 20 Uhr: Vernetzung für Menschen mit Behinderungen und chronischen Krankheiten

 

Donnerstag, 31. März:

  • 16 Uhr: AK-Treffen
  • 18 Uhr: Kommunali-Vernetzung und Neuentreffen (parallel)
  • 20 Uhr: Digitales Antragsteller*innen-Treffen (Nur Ausweichtermin!)

 

Freitag, 1. April

  • 16 Uhr: Antragsteller*innen-Treffen
  • 16 – 18 Uhr: Ankommen und Anmeldung

 

Abendessen

 

  • 20 Uhr: Mitgliederversammlung

 

  • 21 Uhr: Filmabend mit Diskussion „Pride“

Die britische Premierministerin Margaret Thatcher führt im Sommer 1984 einen bitteren Kampf gegen die Gewerkschaft der Minenarbeiter, die gegen die Privatisierung und Schließung der Minen streiken. Die Gewerkschaft aber erhält Hilfe von unerwarteter Seite. Die Initiative  „Lesbians and Gays Support the Miners“ (LGSM) sammelt Geld, um die Streikkasse zu unterstützen. Der Film basiert auf echten Begebenheiten und zeigt auch uns als GRÜNER JUGEND etwas: Echte Veränderung erkämpfen wir am besten gemeinsam! Du hast Lust auf den Film bekommen und möchtest danach deine Gedanken mit anderen Aktiven teilen ? Dann schau vorbei!

 

anschließend: Kennenlern-Treffen

 

Samstag, 2. April

Frühstück

  • 9:30 – 12 Uhr: Workshop-Phase zu den drei Kampagnenschwerpunkten (Bildung, Verkehr, gute Orte)

 

Workshop: „Unsere Bildung ist mehr wert!

Unsere Schulklos schimmeln und unsere Lehrer*innen benutzen immer noch Overheadprojektoren. Der riesige Investitionsstau ist nur eins von vielen Dingen, die in NRWs Bildungssystem im Argen liegen. Aber wie ist es überhaupt dazu gekommen? Welche Entscheidungen haben dazu geführt, dass die Dinge jetzt so sind wie sie sind, und noch viel wichtiger – Wie können wir sie ändern? Gemeinsam mit unserer Bundessprecherin Sarah-Lee Heinrich und unserer Spitzenvotenträgerin Lena Zingsheim diskutieren wir darüber, welche Maßnahmen es jetzt braucht, um Schule, Ausbildung und Studium in NRW entschieden zu verbessern. Denn wir sind uns einig: Unsere Bildung ist mehr wert!

 

Workshop: „Entspannt von A nach B!“

Jahrelang wurde in NRW Politik für Autos gemacht. Die Konsequenz? Ein Rückbau der Bahnschienen, unbezahlbare Ticketpreise und laute Städte voller schädlicher Abgase. Das schwarz-gelbe Kuscheln mit der Autolobby trifft junge und arme Menschen am härtesten. Und von einer echten Verkehrswende, die sich an den Pariser Klimazielen und an Gerechtigkeitsfragen orientiert, hätten wir alle etwas! Gemeinsam können wir dafür sorgen, wir alle entspannt, umsonst und klimaneutral von A nach B kommen. Beim Workshop diskutieren wir mit unserem Spitzenvotenträger Michael Röls, der ehemaligen Sprecherin der GJ Niedersachsen Svenja Appuhn und Markus Rizkalla aus dem Bildungsteam darüber, welche Maßnahmen und Organisierungsformen es für eine gerechte Verkehrswende braucht, die alle mitnimmt.

 

Workshop: „Für gute Orte überall!“

Unsere Städte sind entweder kaputtgespart oder überteuert. Während in der Großstadt die Miete ins Unbezahlbare steigt, schließt auf dem Land das Freibad oder das Jugendzentrum. Kommunen stehen kurz vor dem Bankrott, gleichzeitig fahren große Wohnkonzerne wie Vonovia und Co. mit unserem Grundbedürfnis nach Wohnen Milliardengewinne ein. Wir finden das zutiefst ungerecht! Gemeinsam mit Bana Mahmood von der Berliner Initiative „Deutsche Wohnen und Co. enteignen“ und Jan Wiemers aus dem Landesvorstand diskutieren wir darüber, welche Maßnahmen und Organisierungsformen es braucht, um guten und bezahlbaren Wohnraum zu erreichen – überall in NRW!

 

Mittagessen

 

  • 13:30 – 16 Uhr: Fortsetzung Workshop-Phase zu den drei Kampagnenschwerpunkten

 

  • zeitgleich ab ca. 15 Uhr: Offener Austausch: Deine Fragen zur Landespolitik – mit Verena Schäffer und Josefine Paul

Wie schaut eigentlich der Alltag einer Abgeordneten aus? Was genau sind Ausschüsse, welche Aufgaben hat man als Fraktionsvorsitz? Welche Themen treiben grüne Politiker*innen im Landtag gerade um und wie schafft man es überhaupt, so einen Fraktionsvorsitz, Wahlkampf und Privatleben unter einen Hut zu bekommen? Wenn euch diese Fragen interessieren, schaut doch parallel zum Gallery Walk auch mal bei Josefine und Verena rein. Die beiden sind Vorsitzende der Grünen Landtagsfraktion und Sprecherinnen für für Innenpolitik und Strategien gegen Rechsextremismus (Verena) und für Familien, Frauen- und Queerpolitik sowie Sportpolitik (Josefine).

 

  • 16 – 18 Uhr: Fortsetzung Mitgliederversammlung

 

Abendessen

 

  • 20 Uhr: Auftakt in die heiße Wahlkampfphase (Achtung: anderer Tagungsort in der Nähe!)

 

gemeinsamer Ausklang (keine Party!)

 

Sonntag, 3. April

Frühstück, dabei Sprecher*innen-Vernetzung

  • 9:30 – 11 Uhr: Gendertreffen

Bei unseren Gendertreffen gibt es neben inhaltlichen Grundlagen und Input zur Kampagnenorganisierung wie immer auch genug Zeit für Austausch, Vernetzung und eure Fragen.Bitte beachte, dass die FINTA*-Vernetzung ein Raum für Frauen, inter*, nichtbinäre, trans*, agender und andere genderqueere Personen sein soll. Das Treffen für cis-Männer ist für alle offen.

 

  • 11 – 13 Uhr: Fortsetzung LMV

 

kein Mittagessen!

gemeinsames Aufräumen und Abreise

 

Dienstag, 5. April