Alle Wahlen, die sonst auf der Frühjahrs-LMV stattgefunden hätten, haben wir bewusst auf die Sommer-LMV geschoben, in der Hoffnung, sie dann in Präsenz abhalten zu können.

Nun wird aber auch die Sommer-LMV ebenfalls digital stattfinden. Deshalb werden wir wieder auf eine Briefwahl zurückgreifen, aber eine bestimmte Wahl auf die nächste Präsenz-LMV schieben.

Folgende Wahlen finden im Rahmen der digitalen Sommer-LMV mit nachträglicher Briefwahl statt:

  • LPR-Delegierte
  • LFR-Delegierte
  • Bundesfinanzausschuss-Delegierte
  • Schiedsgericht
  • Wahlkampf-Team zur Landtagswahl
  • Unterstützungsbekundungen zur Landtagswahl für Kandidierende im GJ-Alter (als Ergänzung zu den Voten, die wir bei der letzten digitalen LMV vergeben haben)

 

Die Wahl für die LDK-Delegierten schieben wir erneut auf die LMV im Herbst, weil sie aller Voraussicht nach in Präsenz stattfinden wird. Die Präsenzwahl ist aktuell nämlich eine Voraussetzung dafür, dass unsere GJ-Delegierten bei der LDK im Dezember überhaupt stimmberechtigt sein können. Das hat mit NRW-Gesetzen zu tun, die die Bedingungen zur Landtagswahl regeln.

Du kannst deine schriftliche Bewerbung online über das Antragsgrün vorab einreichen. Bewerbungen sind natürlich auch spontan im digitalen Raum möglich, wenn die jeweilige Wahl auf der LMV aufgerufen wird.

Die Auszählung der Briefwahl erfolgt am 23. Juli.

 

Infos zu den Ämtern und Aufgaben, die zur Wahl stehen

LPR-Delegierte: Der Landesparteirat ist das kleine Geschwisterkind der Landesdelegiertenkonferenz. Weil an ihm nicht ganz so viele Delegierte teilnehmen, sind die hier getroffenen Entscheidungen meist nicht so weitreichend wie auf einer LDK, dafür findet der LPR im Vergleich zur LDK allerdings häufiger, nämlich mindestens zweimal jährlich statt. 

Landtagswahl-Team: Das Landtagswahl-Team unterstützt den Landesvorstand im Wahlkampf logistisch und kreativ, also sowohl bei der Erarbeitung von Slogans und Posts, als auch bei der Vorbereitung der Ortsgruppen auf den Wahlkampf oder der Verteilung von Materialien während desselben. Unterstützt uns dabei, ein richtig starkes Ergebnis zu holen! 

Schiedsgericht: Das Landesschiedsgericht entscheidet beispielsweise darüber, wie Satzung und Geschäftsordnung auszulegen sind, wenn Uneinigkeit darüber besteht, im Falle von Streitigkeiten zwischen Mitgliedern oder Basisgruppen und vielen anderen Situationen. Ihr solltet entsprechend eine Vorliebe für Satzungen und Statute mitbringen!

Bundesfinanzausschuss: Der Finanzausschuss des GJ-Bundesverbandes berät über den Bundeshaushalt, legt aber auch die Verteilung von gemeinsamen Mitteln des Bundes- und der Landesverbände fest. Das perfekte Gremium, wenn ihr Zahlen mögt! 

Landesfinanzrat: Im Landesfinanzrat der Altgrünen kämpfen wir um höhere Mittel für unseren GJ-Landesverband. 

Ersatzdelegierte: Was passiert, wenn unsere Delis krank oder verhindert sind bzw. auf einer langen Sitzung schlicht mal eine Pause brauchen? Richtig, die Ersatzdelis springen ein! Zu jeder*m Delegierten haben wir auch eine*n Ersatzdeli – diese Plätze zu besetzen, ist nicht weniger wichtig.

Unterstützungen für die Landtagswahl: Angesichts der hervorragenden Umfrageergebnisse für die Landtagswahl, die aktuell sogar einen Wahlsieg prognostizieren, hat der Landesvorstand entschieden, zusätzliche Unterstützungen für die Kandidatur auf die Landesliste der Partei zu vergeben. Bitte beachtet jedoch, dass diese Unterstützungen im Vergleich zu richtigen Voten weniger stark gewichtet werden und sich eher für eine Kandidatur auf die mittleren bis hinteren Listenplätze eignen. Bei Interesse freuen sich unsere Sprecher*innen Nicola und Fredde über eine Email, um gemeinsam eure Kandidatur zu bequatschen 

Bewerben könnt ihr euch im Antragsgrün oder aber auch immer spontan auf der Landesmitgliederversammlung.

Falls ihr mehr über die Ämter wissen wollt oder Menschen kennenlernen möchtet, die diese Ämter schonmal gemacht haben, kommt gerne am 18.06 um 19 Uhr bei unserer Infoveranstaltung zum Thema Verbandsarbeit abseits des Landesvorstandes vorbei – Link folgt.